Hilfsnavigation
Kultur in der Region Hildesheim

Auch Leinebergland bei »hört! hört!« vertreten

Marie Heidgen weiß, was sie erwartet, das Lampenfieber bleibt trotzdem. Beim Finale von „hört! hört! – Dem zweiten Musik Grand Prix in der Region Hildesheim“ steht sie aber nicht allein auf der Bühne. Denn Fabian Harms ist nicht nur der Mann an ihrer Seite, sondern auch die Gitarre zu ihrem Gesang. Zusammen bilden die beiden das Akustik-Duo At Venture. Am Samstag, 18. März, spielen die beiden für die Samtgemeinde Leinebergland in der Halle 39.

Großes Bild anzeigen
Bringen ihre Songs mit Herz und Seele auf die Bühne: Marie Heidgen und Fabian Harms als Akustik-Duo At Venture. Damit wollen sie die »hört! hört!«-Trophäe ins Leinebergland holen. © Björn Stöckemann

Heidgen nahm bereits an der ersten Abschlussgala von „hört! hört!“ teil. Damals sang sie mit der Formation Knocking Wood die Gemeinde Elze bis auf Platz vier. „Besonders begeistert hat mich die Vielfalt der Teilnehmer und die Atmosphäre der Veranstaltung“, erinnert sich Heidgen. 1200 Menschen sahen ihren Auftritt. Einer von ihnen war Fabian Harms. Dieses Jahr möchte er die andere Perspektive, den Blick von der 18 Meter langen Bühne in Richtung Zuschauerraum kennen lernen. „Wir hoffen selbstverständlich auf eine gute Platzierung, aber vor allem machen wir mit, um Spaß zu haben“, strahlt er.

At Venture interpretieren Pop-Songs nur mit Stimme und Akustik-Gitarre. Der Bandname ist ein Wortspiel. Der Titel klingt wie „adventure“, das englische Wort für „Abenteuer“, bedeutet so geschrieben aber etwa „auf gut Glück“. Mit welchem Stück sie im Finale ihr Glück versuchen wollen, wissen die beiden noch nicht. Ihr Repertoire umfasst Songs von Death Cab For Cutie, den Goo Goo Dolls oder John Legend. „Die Gronauer und Duinger können stolz auf diese musikalische Vertretung sein“, findet Karu Grunwald vom Kulturkreis. Er war für die Teilnehmerakquise in der Samtgemeinde verantwortlich.

Beim Finale des soziokulturellen Projektes „hört! hört!“ entscheidet auch das Publikum über den Sieger. Die Eintrittskarte für die Gala ist zugleich der Stimmzettel. Tickets gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie im Netz unter www.reservix.de. Im Finale trifft Sängerin Heidgen neben einem Chor, einer Brass-Bande oder einem Schlager-Duo auch auf die Rockband First Try. Heiko Scheel, mit dem sie 2015 gemeinsam auf der Bühne stand, vertritt diesmal in der neuen Formation seine Heimat Elze. „Konkurrenzdenken war aber schon beim ersten „hört! hört!“ nie zu spüren und diesmal freuen wir uns füreinander“, winkt Scheel ab.

Bei einem Konzert im kleinen Kreis hat sich At Venture der Gemeinde präsentiert. Grunwald hat das Duo damit offiziell zum Finale entsandt. Jetzt hoffen die beiden auf viel Unterstützung aus der neugegründeten Samtgemeinde. Mindestens 100 Gronauer und ebenso viele Duinger wünscht sich Grunwald-Delitz am 18. März vor Ort.

„hört! hört! – Der zweite Musik Grand Prix in der Region Hildesheim“ ist ein soziokulturelles Projekt des Netzwerks Kultur & Heimat Hildesheimer Land.

Hauptsponsor ist die Sparkasse Hildesheim. Weitere Förderer sind die Landesarbeitsgemeinschaft Soziokultur Niedersachsen, das Ministerium für Wissenschaft und Kultur Niedersachsen, die Stiftung Niedersachsen, die Kulturstiftung der Sparkasse Hildesheim, die Friedrich Weinhagen Stiftung sowie der Landkreis Hildesheim und die Stadt Hildesheim. Medienpartner ist Radio Tonkuhle.

Weitere Infos zum Projekt gibt es unter www.netzwerk-kultur-heimat.de.

Text und Foto: Björn Stöckemann 

Kontakt

Raum B 100
Bischof-Janssen-Str. 31
31134 Hildesheim
Telefon: 05121 309-6010
E-Mail schreiben
Kontaktformular

Träger

Landkreis Hildesheim
Externer Link: Logo Landkreis Hildesheim
Netzwerk Kultur & Heimat
Logo Netzwerk Kultur & Heimat Hildesheimer Land