Hilfsnavigation
Kultur in der Region Hildesheim

Innerste Blau - Die Projekthintergründe

Großes Bild anzeigen
Expedition
Im Jahre 2006 begab sich eine Gruppe von Naturschützern, Heimatpflegern und Kulturleuten auf eine 3-tägige Wanderung entlang der Innerste: von ihrer Quelle, dem Innerste-Sprung im Oberharz, bis in die Stadt Hildesheim - zur Expedition Innerstesprung.

Diese erste Innerste-Expedition lieferte den Impuls zur Planung des Innerste-Radweges, ein Vorhaben, das seit 2008, unter Federführung des Landkreises Hildesheim, interkommunal betrieben wird.
Begleitend zu diesem Infrastruktur-Projekt sollen nun die regionalen Besonderheiten, Natur- und Kulturschätze und nicht zuletzt die hier lebenden Menschen einbezogen werden, und so Anreize zur inhaltlichen Regionalentwicklung entstehen - der Grundgedanke zum hier beschriebenen Projekt Innerste Blau.

 

Projektidee

Innerste Blau will die kulturellen und natürlichen Potenziale der Region aufspüren, sie auf Besonderheit und heimische Zugehörigkeit hin überprüfen, manches transformieren, entstauben und erstmalig zusammenführen. Vermittlungs- und Präsentationsformen sollen gefunden werden, die diese regionalen Schätze, für die Menschen vor Ort, den kurzweiligen Gast und die nachwachsenden Generationen, sichtbar und neu erfahrbar machen.

Ziel ist es, einen gut verankerten Entwicklungsprozess im Innerstetal mit großer Wertschöpfung für die Region anzustoßen und den Problemlagen der Zeit aktiv entgegenzutreten - unter maßgeblicher Beteiligung der hier lebenden Menschen.

 

Projektziele

  • Das Innerstetal soll als zusammenhängende Natur- und Kulturlandschaft entdeckt, die gemeinschaftlichen, kulturellen und landschaftlichen Potentiale aufgespürt und präsentiert werden (Regionale Qualitäten).
  • Es soll ein längerfristiger Entwicklungsprozess vor Ort angeregt werden, der die Besonderheiten und auch Problemlagen der Region thematisiert und diese für den Kultur- und Naturtourismus erschließt.
  • Die Voraussetzungen für eine zukünftige Förderung im Rahmen von EU-Programmen (z.B. LEADER, ILEK) sollen substanziell verbessert werden.
  • Schnittstellen zwischen Kultur, Natur und Wirtschaft werden lokalisiert, aktiviert und nutzbar gemacht und dienen als gemeinsamer Ansatz zukünftiger Aktivitäten.
  • Die Dokumentation der Projektergebnisse, angereichert durch eine literarische Geschichten- und Gedichtsammlung aus dem Innerstetal soll eine nachhaltiger Grundlage für folgende Projekte entlang des Radweges bilden.

 

Zielgruppen

Die Zielgruppen bilden alle Menschen im Innerstetal, die Bevölkerung der Region Hildesheim und möglichst viele interessierte Besucher überregional. Für bestimmte Zielgruppen wird es besondere Angebote geben, so sind mit unserem Kooperationspartner Harzclub e.V. spezielle Reiseangebote für ältere Menschen geplant.

 

Die Projektregion

Das Innerstetal von Buntenbock (Innerstesprung / Harz) bis Ruthe (Leine) mit einem Korridor von bis zu 5 km beidseitig der Innerste.

 

Aktivitäten / Projektebenen

1. Kooperation mit regionalen Veranstaltungen
Bsp.: Autofreies Innerstetal (Innerstetalsperre), Braufest Grasdorf

Großes Bild anzeigen
110706 Ihro Durchlaucht Antonia Tittel, Arndt Heuwinkel, Oliver Dressel vor Schloss Derneburg Foto Andreas Hartmann, Luisenstrasse 13, 31141 Hildesheim - fotoaha@aol.com © Andreas Hartmann, Luisenstrasse 13, 31141 Hildeshe
2. Theatrale Rahmen für Dorfpräsentationen
Der König kommt! - Inszenierte Ortsführungen und Präsentationen in 6 Ortschaften

3. Tagungen und Vorträge
Spezifische Informationsveranstaltungen zu unterschiedlichen Themen wie Naturschutz, Tourismus (z.B. mit Ansätzen aus der Praxis - wie geht Bed & Breakfast? etc), Wirtschaft und Landwirtschaft

4. Der Innerste Radweg
Offizielle Eröffung der ersten Teilabschnitte

 

Zeitplan

Der Projektzeitraum beginnt am 1.1.2011 und endet am 31.12.2011.
Die Hauptpräsentationsphase ist für Ende August- Ende September 2011 (ca. 6 Wochen) vorgesehen, die Präsentation der Dokumentation am Ende des Jahres.

Kontakt

Raum B 100
Bischof-Janssen-Str. 31
31134 Hildesheim
Telefon: 05121 309-6010
E-Mail schreiben
Kontaktformular

Träger

Landkreis Hildesheim
Externer Link: Logo Landkreis Hildesheim
Netzwerk Kultur & Heimat
Logo Netzwerk Kultur & Heimat Hildesheimer Land