Hilfsnavigation
Kultur in der Region Hildesheim

Ein Dezibel entscheidet - Nina Hilbig und Lina Brockhoff gewinnen in Holle

Großes Bild anzeigen
Andrea Müller (Unten) gratuliert Nina Hilbig und Lina Brockdorf, die als »Nina & Lina« den hört! hört!-Vorentscheid in Holle gewonnen haben und sich damit auch für das Finale qualifiziert haben. © Björn Stöckemann
Es war ein enges „Kopf-an-Kopf“-Rennen beim hört! hört“-Vorentscheid in Holle. Am Ende waren sich Jury und Publikum aber einig: Die 13-jährigen Nina Hilbig und Lina Brockhoff werden die Gemeinde beim Finale am 15. März 2014 vertreten. 

Die beiden spielten am Samstagabend ihre Version des Coldplay-Songs „Yellow“ mit Piano und Gesang und setzen sich damit gegen die Mitbewerber durch.

Angetreten waren neben dem Duo die Holler Gospel Singer, The Millaz und die 4 Non Bonds. Der Gewinner wurde sowohl von einer dreiköpfigen Jury als auch vom Publikum gekürt. Dafür wurde die Lautstärke des Applaus mit einem Dezibelmesser verglichen. Nur ein Dezibel Unterschied zu der achtköpfigen Jugendband The Millaz verschaffte Hilbig und Brockhoff den Sieg. Publikum und Jury-Entscheidung waren damit deckungsgleich.

Nach ihrem Auftritt waren die beiden Gewinnerinnen sichtlich überwältigt: „Wir haben nicht damit gerechnet, hier zu gewinnen. Auch weil die anderen Bands so gut waren“, staunt Hilbig. Über die Zeitung waren sie auf den Wettbewerb aufmerksam geworden und entschlossen sich kurzerhand teilzunehmen. Jetzt beginnt die Vorbereitung auf das Finale in der Halle 39. „Wir sind richtig aufgeregt, vor so vielen Menschen aufzutreten ist so ungewohnt“, erklärt Brockhoff. Aber der Auftritt auf einer großen Bühne, abseits der Musikschule, hätte den beiden Spaß gemacht und sie freuen sich auf das Finale.

Bei The Millaz war die Enttäuschung natürlich groß. Die Band aus der Musikschule in der Mühle in Henneckerode, die auch Hilbig und Brockhoff besuchen, trat mit einem extra für die Veranstaltung komponierten und geschriebenen Song an. „Trotzdem freuen wir uns für Lina und Nina und wünschen den beiden viel Spaß und Glück beim Finale“, erklärt Bassist Jannik Schwartz anschließend. Von der knappen Niederlage will sich die Band nicht entmutigen lassen. „Wir haben viel Zeit und Arbeit in den Song gesteckt. Bei zukünftigen Auftritten werden wir den natürlich wieder spielen. Und weitere eigene Songs werden folgen“, bestätigt Schwartz.

Auch Organisatorin Andrea Müller von der Jugendpflege Holle ist zufrieden, sowohl mit Ablauf als auch Ergebnis des Vorentscheids: „Es hat alles super geklappt, wir waren sehr vielseitig, es waren viele Leute auf der Bühne, großartig“. Sie ist sich außerdem sicher, dass „Lina & Nina“ würdige Vertreter für Holle beim großen Finale sein werden.

Das Finale von hört! hört! wird am 15. März 2014 in der Halle 39 stattfinden.
Großes Bild anzeigen
hört! hört! Logo

Ansprechpartner

Marion Schorrlepp
Netzwerk Kultur & Heimat e.V.
Bischof-Janssen-Str. 31
31134 Hildesheim
Telefon: 017644454420
E-Mail schreiben
Webseite
Kontaktformular

Kontakt

Raum B 100
Bischof-Janssen-Str. 31
31134 Hildesheim
Telefon: 05121 309-6010
E-Mail schreiben
Kontaktformular

Träger

Landkreis Hildesheim
Externer Link: Logo Landkreis Hildesheim
Netzwerk Kultur & Heimat
Logo Netzwerk Kultur & Heimat Hildesheimer Land