Hilfsnavigation
Kultur in der Region Hildesheim

Alfeld zeigt Klasse mit Klassik

Sängerin Kathrin Rössig vertritt die Stadt Alfeld beim Finale von „hört! hört!“

Auf dem Bockenemer Vorentscheid „So klingt der Ambergau“ wurde nicht nur ein Finalist für die Gastgeber-Gemeinde gesucht: Die dortigen Musiker konnten sich schon einen ersten Höreindruck von einer Mitbewerberin verschaffen. Die klassische Sängerin Kathrin Rössig trat zusammen mit ihrer Klavierbegleitung Arwid Henking außer Konkurrenz auf. Als einzige Bewerberin aus der Stadt Alfeld war ihr der Platz im Finale sicher. „Die Stadt Alfeld freut sich damit, eine Sängerin zu entsenden, die unsere Stadt würdig vertreten wird“, erklärt Alfelds Bürgermeister Bernd Beushausen.

„Ich hab das Publikum hier als sehr freundlich erlebt, es waren sehr aufmerksame Zuhörer“, resümiert die Sängerin im Anschluss. Insgesamt drei Lieder trug sie vor, darunter „Du Ring an meinem Finger“ von Robert Schumann. Welches von diesen Stücken sie beim Finale am 15. März in der Halle 39 singen wird, wollte sie noch nicht verraten. Als Ersatz für den fehlenden Vorentscheid der Stadt Alfeld boten die Veranstalter in Bockenem im Anschluss ein professionelles Feedback an. „Das war ein sehr konstruktives Gespräch, welches mir geholfen hat“, freut sich die Künstlerin im Anschluss.

Rössig ist alles andere als eine Unbekannte in Alfeld: „Sie liebt und lebt Musik, die für sie Berufung und auch Beruf ist. Seit Jahren singt sie im Chor des Alfelder Vocalensembles und spielt Geige im Kammerorchester der Musikschule Alfeld. Daneben beherrscht sie auch das Orgelspiel und das Akkordeon. Schwerpunkt ihrer beruflichen Laufbahn ist die musikalische Früherziehung in Kindergärten und Schulen“, weiß Bürgermeister Beushausen über die Sängerin zu berichten und fügt hinzu: „Das Projekt „hört! hört!“ Als Musik Grand Prix ist eine spannende Veranstaltung, in der die musikalische Vielfalt in der Region eine Bühne und Öffentlichkeit erhält. Wir wünschen der Veranstaltung viel Erfolg und allen Beteiligten viel Spaß. Ganz besonders drücken wir natürlich unserer Alfelder Sängerin die Daumen für ihren Auftritt.“ Rössig ist die nunmehr 17. Teilnehmerin am Finale von „hört! hört! – Der Musik Grand Prix in der Region Hildesheim“.

„hört! hört!“ wird gefördert von: Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur, Stiftung Niedersachsen, Kulturstiftung Sparkasse Hildesheim, Friedrich Weinhagen Stiftung, KulturBüro Landkreis Hildesheim und Kulturbüro Stadt Hildesheim.

Das Finale von „hört! hört!“ findet am Sonnabend, 15. März, in der Halle 39 statt. Beginn ist um 19 Uhr, Einlass ist ab 18 Uhr. Tickets sind erhältlich an allen bekannten Vorverkaufsstellen für 6 Euro, ermäßigt 4 Euro (zuzüglich Gebühren) sowie an der Abendkasse für 9 Euro, ermäßigt 7 Euro.  

Großes Bild anzeigen
Alfeld schickt die Sängerin Kathrin Rössig ins Finale des Musikwettbewerbs »hört! hört! - Der Musik Grand Prix in der Region Hildesheim«. © Björn Stöckemann

Ansprechpartner

Marion Schorrlepp
Netzwerk Kultur & Heimat e.V.
Bischof-Janssen-Str. 31
31134 Hildesheim
Telefon: 017644454420
E-Mail schreiben
Webseite
Kontaktformular

Kontakt

Raum B 100
Bischof-Janssen-Str. 31
31134 Hildesheim
Telefon: 05121 309-6010
E-Mail schreiben
Kontaktformular

Träger

Landkreis Hildesheim
Externer Link: Logo Landkreis Hildesheim
Netzwerk Kultur & Heimat
Logo Netzwerk Kultur & Heimat Hildesheimer Land