Hilfsnavigation
Kultur in der Region Hildesheim

Allgemeine Informationen

Daniela Illers Bildersprache in der Malerei ist surrealistisch-morphologisch und im grafischen Bereich surrealistisch figurativ.

Im Fokus befassen sich ihre Darstellungen intensiv mit dem Thema Mensch und Natur, wobei dies stark gezeichnet ist durch ihr medizinisches Wissen und persönliche Erlebnissen bei Fotorecherchen im In- und Ausland. Die mitgebrachten Fotos sind mit Erinnerungen aufgeladen und sind dann der aufblühende Keim einer Bildidee in ihrem Kopf. Dies führt die 1978 in Dorsten geborene Künstlerin auf einen fruchtbaren Weg.

Eine Reflexion über die Kunst ist in Zeiten, in denen alles sehr schnelllebig geworden ist, für sie wichtig. Sie erschafft ein Werk, um durch die Freiheit der Kunst die Menschen zum Nachdenken anzuregen, aber sie nicht zu belehren.

Seit 2014 absolviert Daniela Illers ein Grundstudium an der Freien Akademie der bildenden Kunst in Hannover. Sie fertigt Arbeiten in Acryl-, Aquarell-, Ölmalerei, Zeichnungen, Kohle- und Pastellportraits, Druckgrafik, Lithografie, Enkaustik, Fotografie und Plastiken.

Ihr Leitspruch ist Der Mensch, das Augenwesen, braucht das Bild. (Leonardo da Vinci)

Ausstellungen

Galerie im Sanitätshaus o-r-t // Göttingen
Bühnenbild für das Opernstück " Bastien und Bastienne" // Hildesheim und Bockenem
Gemeinschaftsausstellung // Drucke/ Collage // Heimatmuseum // Lutter am Barenberge

Mitgliedschaften

Verwandte Links

  • auf Radio Tonkuhle gesendeten Beitrag über Daniela Illers hören

Kontakt

Raum B 100
Bischof-Janssen-Str. 31
31134 Hildesheim
Telefon: 05121 309-6010
E-Mail schreiben
Kontaktformular

Träger

Landkreis Hildesheim
Externer Link: Logo Landkreis Hildesheim
Netzwerk Kultur & Heimat
Logo Netzwerk Kultur & Heimat Hildesheimer Land