Hilfsnavigation
Kultur in der Region Hildesheim

Allgemeine Informationen

In einem 150 Jahre alten Fachwerkhaus in Hoyershausen, liebevoll und nach traditionellen handwerklichen Regeln restauriert, werden jährlich drei bis vier Kunst- und Kulturveranstaltungen mit Niveau und Charme gegeben.

Das Programm von "Kultur im Fachwerk Hoyershausen" umfaßt klassische Konzerte, Ausstellungen, Modeschauen und Vorlesungen von namenhaften Künstlerinnen und Künstlern sowie vom ambitionierten Nachwuchs. Die Gastgeber, in den grossen Wirtschafts- und Kulturstandorten Deutschlands über 40 Jahre beruflich und kulturell engagiert, haben das Haus nahe der alten Hansestadt Alfeld/ Leine in 3. Generation übernommen. Sie möchten etwas von dem, was sie an gesellschaftlichen und kulturellen Erfahrungen geschenkt bekommen haben, zurückgeben. Schon seit einigen Jahren zeigen die Eheleute, dass auch im ländlichen Raum Kunst- und Kulturangebote erfolgreich sein können.

Eingeladen sind Nachbarn aus dem Dorf und der Umgebung, Freunde aus aller Welt sowie Gäste aus Politik, Wirtschaft und Kultur in der Region zwischen Hannover und Göttingen, Hameln und Hildesheim.

Im Rahmen der Tage der offenen Ateliers zeigt die Initiative "Kultur im Fachwerk Hoyershausen" eine Retrospektive des Malers Wilhelm von Hillern-Flinsch. Das Lebenswerk des Künstlers hängt in der Mehrzahl in den grossen staatlichen und privaten Kunstmuseen Deutschlands oder befindet sich in Privatbesitz in Deutschland, Europa und Amerika. Die Ausstellung in Hoyershausen bietet eine seltene Gelegenheit, mehr als 40 Werke des renommierten Künstlers, darunter das mit 101 Jahren zuletzt gemalte, zu sehen und sogar zu erstehen. Die für diese Ausstellung ausgewählten Bilder stammen aus einer privaten Sammlung in München.

Rudolf Frank, Kunstsammler und Nachlaßverwalter des Malers, sowie Gundula und Uwe Eversmeyer, die Gastgeber von "Kultur im Fachwerk Hoyershausen" waren langjährige Freunde von Wilhelm von Hillern-Flinsch. Dieser Umstand ermöglicht die Ausstellung in Hoyershausen.
Die Aussteller bzw. Freunde lassen den Maler lebendig erscheinen, indem sie Sequenzen aus Fernsehmitschnitten vorführen, kurze Passagen aus einem Buch mit Erinnerungen des Malers vorlesen und von persönlichen Erlebnissen mit dem Künstler erzählen. Dabei wird Südtiroler Rotwein gereicht, der viele Gespräche mit dem Maler begleitete und während der Ausstellung in Hoyershausen Wilhelm von Hillern-Flinsch mit den Besuchern zusammenführen soll.

Bisherige Veranstaltungen

Tage der offenen Ateliers 2008 // Schätze aus Privatbesitz Münchener Kunstsammlerehepaar Frank // Werke von Max Ernst, Joseph Beuys, Max Ackermann, Jörg Immendorf und Alfred Kubin // Bilder des Expressionisten Wilhelm von Hilllern-Finsch zu sehen sein
Retrospektive Wilhelm von Hillern-Flinsch im Rahmen der Tage der offenen Ateliers
Neujahrskonzert mit Solisten/innen der Musikschule Alfeld
Kunst und Seide // Modeschau der Designerin Uli Däftler
Im Land der Phantasie // Ausstellung der Künstlerin Helga Hornung
Im Licht des Mondes // Musikalisch-Literarischer Liederabend mit Waltraud Deutschmann (Mezzo Sopran), Elenore Greifenberg (Piano) und Rüdiger Preuße (Rezitation)
Neujahrskonzert mit dem Bläser Ensemble der Musikschule Alfeld
Zauber der Natur // Ausstellung des Malers Philipp Reisacher

Verwandte Links

Kontakt

Raum B 100
Bischof-Janssen-Str. 31
31134 Hildesheim
Telefon: 05121 309-6010
E-Mail schreiben
Kontaktformular

Träger

Landkreis Hildesheim
Externer Link: Logo Landkreis Hildesheim
Netzwerk Kultur & Heimat
Logo Netzwerk Kultur & Heimat Hildesheimer Land