Hilfsnavigation
Kultur in der Region Hildesheim

Allgemeine Informationen

Einen Ort der Kommunikation, der Fantasie und des Abenteuers hat der Verein KULTURHERBERGE e.V. mitten in einem Naturschutzgebiet aufgebaut. Die ehemalige Jugendherberge Wernershöhe liegt auf einer malerischen Anhöhe (340 m ü. M.) im Leinebergland in den Vorbergen der Sieben Berge, zwischen Hildesheim und Alfeld/ Leine. Der nächstgelegene Ort ist das Dorf Wrisbergholzen. Der Verein mietete die 1997 leerstehende Jugendherberge von der Besitzerin Gräfin Eleonore von Goertz-Wrisberg, um sie für eine alternative und kreative Herbergsform zu nutzen. Seitdem arbeiten die Mitglieder daran, ihre Idee von einem Kultur- und Herbergsprojekt weiterzuentwickeln und zu vervollkommnen. Dieses Team übernimmt sämtliche Aufgabenbereiche, die in dem Herbergs-und Kulturbetrieb anfallen:

Das ist zum Einen die Koordination von der Raum- und Zimmervermietung sowie von der Seminarplanung - ein eher üblicher Bereich für eine Herberge. Allerdings sind die Gästezimmer individuell gestylt, die Miet- und Übernachtungspreise günstig und es gibt eine Menge Möglichkeiten, sich kreativ zu betätigen.

Zum Anderen wird von dem Team ein vielfältiges kulturelles Programm für die Besucher der Kulturherberge organisiert. So gibt es regelmäßig Konzerte, Ausstellungen und Theaterveranstaltungen. Besonders für Jugendliche bietet die Kulturherberge in Zusammenarbeit mit der Jugendpflege der Samtgemeinde Sibesse spezielle Veranstaltungen an. Sie organisieren gemeinsam zum Beispiel den Abenteuertag für Kinder in den Sommerferien und Auftrittsmöglichkeiten für lokale Bands an jedem ersten Wochenende im Monat. Insgesamt erstrecken sich das Seminarangebot und die Erlebnistage auf ihrem Gelände und ihrem näheren Umfeld von erlebnis- und naturpädagogischen Baumklettererlebnistagen, Teilnahme an einer Langzeitstudie zur Entwicklung von künstlichen Biotopen bis hin zu Seminaren zur Einführung in die abendländische Philosophie und Kreativ- Angebote wie Film und Theater. Auf Wunsch können Seminarprogramme aber auch für die individuellen Bedürfnisse einer Gruppe entwickelt werden. Außerdem besteht auch die Möglichkeit, Seminare zu Mediation und Konflikt-Training zu arrangieren.

Ein Markenzeichen der Kulturherberge ist mittlerweile das Sommerhopp. Ein Natur-Kultur-Festival, das an einem August-Wochenende im Sommer auf dem Gelände der Kulturherberge stattfindet. Hier besteht auch die Möglichkeit zu zelten. Es gibt Musik auf drei Bühnen, Theater und Spontankunst, Lesungen und Diskussionen sowie viel Freiraum auf dem Gelände für die eigene kreative Aktivität und Plätze zum Entspannen, zum Beispiel bei einem Gewürztee im Café Oriental. Dieses Open-Air-Festival zielt neben einem festen Veranstaltungsprogramm auf die aktive Einbindung des Publikums ab. So werden Materialien wie Farbe, Holz, Bühnen, Requisiten und Musikinstrumente bereitgestellt. Das Programm soll vor allem Menschen aus der unmittelbaren Umgebung ansprechen, aber auch Menschen aus den urbanen Ballungszentren und zivilisatorischen Randgebieten weltweit.

Und übrigens: Die Kulturherberge sucht auch immer wieder neue Mitbewohner. Wer Sehnsucht nach Wohnen im Einklang mit Natur und Kultur oder Bedarf an einer Künstlerklause hat, kann sich an das Team der Kulturherberge wenden.

Verwandte Links

Kontakt

Raum B 100
Bischof-Janssen-Str. 31
31134 Hildesheim
Telefon: 05121 309-6010
E-Mail schreiben
Kontaktformular

Träger

Landkreis Hildesheim
Externer Link: Logo Landkreis Hildesheim
Netzwerk Kultur & Heimat
Logo Netzwerk Kultur & Heimat Hildesheimer Land