Hilfsnavigation
Kultur in der Region Hildesheim

Kultur + Vereine

Brauchtum

Osterfeuer

Den uralten Brauch, zu Ostern ein großes Feuer auf freiem Feld zu entzünden, hat man in Heyersum im Jahre 2002 wieder aufleben lassen. Seitdem setzt sich der Kulturverein Heyersum für Organisation und Durchführung des Osterfeuers ein.

Hierfür können alle Dorfbewohner am Karsamstag zwischen 8 und 13 Uhr unbehandelte Holzabfälle und Baumschnitt am nördlichen Ortsausgang (St. Aubin Straße) abliefern. Dort wird alles zu einem großen Holzstapel aufgeschichtet werden. Um 18 Uhr gehen zunächst alle Kinder des Ortes auf Ostereiersuche, bis dann bei Einbruch der Dunkelheit das Osterfeuer entzündet wird.

Großes Bild anzeigen
umfunktionierter Maibaum in Heyersum © Verena Bloch

1. Mai

Auch ein Dorffest zum 1. Mai ist in Heyersum guter Brauch. Am Vorabend trifft sich die Dorfgemeinschaft mitten im Ort auf dem Gelände rund um den ehemaligen Gasthof Binnewies unter freiem Himmel und einem geschmückten Maibaum, um bei Live-Musik in den Mai zu feiern.

Seit 2005 funktionieren die Heyersumer ihren Maibaum übrigens mehrmals im Jahr um. So baumelt hier nicht nur im Mai der Maikranz, sondern im Herbst eine Erntekrone und im Advent ein großer beleuchteter Adventskranz mit roten Christbaumkugeln.

Laternenumzug

Laternegehen ist in Heyersum schon seit vielen Jahren Brauch. Immer am 1. Freitag im November starten die Kinder am Kindergarten und ziehen mit ihren leuchtenden Laternen durchs Dorf. Dabei wird zweimal Pause eingelegt, um gemeinsam Laternenlieder zu singen. Sein Ende findet der Laternenumzug wieder am Kindergarten, wo Lagerfeuer, Stockbrot, Würstchen und Getränke auf alle warten.

Heyersumer Adventskalender

Der Brauch eines Lebendigen Adventskalenders hat vielerorts im Landkreis Hildesheim Einzug gehalten. So auch in Heyersum und wieder auf Initiative des Kulturvereins. An allen vier Adventssamstagen sind Heyersumer Familien Gastgeber und laden zum Singen und Geschichten erzählen, Selbstgebackenem und warmen Getränken ein. Wann man sich an welchem Samstag wo zum Heyersumer Adventskalender trifft, ist über die Homepage des Kulturvereins rechtzeitig zu erfahren.

Feste und Märkte

Im Jahre 2002 gründete sich in Heyersum ein eigener Kulturverein, der es sich zum Ziel setzt, in Vergessenheit geratenes Brauchtum wiederzubeleben, gute Tradition zu pflegen und den Austausch innerhalb der Dorfgemeinschaft zu fördern. Das Interesse der Dorfbewohner für ihren Ort soll durch verschiedene gemeinschaftliche Aktivitäten und ein abwechslungsreiches und breitgefächertes kulturelles Programm geweckt werden. Einige der nun im Folgenden erwähnten Punkte gehen auf das Engagement des Heyersumer Kulturvereins zurück.

Alle finden statt auf dem Hof Bauermeister, Gronauer Straße 41

Staudenbörse

So ist zum Beispiel die jährlich im Frühjahr stattfindende Staudenbörse auf dem Hof Bauermeister nicht nur bei den Heyersumern, sondern auch bei Hobbygärtnern aus der Umgebung sehr beliebt. Hier kann jedermann Pflänzchen und Setzlinge aus dem heimischen Garten mitbringen und andere dafür mitnehmen. Die Geldbörse kann man getrost zuhause lassen, denn bei dieser Staudenbörse wird nicht gekauft, sondern ausschließlich getauscht und darüber hinaus natürlich beratschlagt und gefachsimpelt. Unterstützt wird die Börse seit Jahren von der Gärtnerei Tangermann aus Nordstemmen, dem einzigen Gartenbetrieb mit heimischen Stauden im Hildesheimer Land.

Kreativwerkstatt

Während an der Staudenbörse jeder mitmachen kann, ist die Teilnahme an der Kreativwerkstatt nur begrenzt möglich und eine Anmeldung daher unbedingt erforderlich. Sie findet zeitgleich am selben Ort statt und ist jedes Jahr voll ausgebucht. Unter der Anleitung fachkundiger Künstler kann man die Techniken eines Steinmetzes, eines Kunstschmieds oder eines Holzbildhauers kennenlernen und nimmt am Ende garantiert ein eigenes Kunstwerk mit nach Hause.

Historischer Dorfrundgang

Während Staudenbörse und Kreativwerkstatt jährlich stattfinden, bietet der Kulturverein den historischen Dorfrundgang nur alle zwei Jahre an. Jeder Dorfrundgang steht unter einem besonderen Thema und so hat sich die große Zahl der Teilnehmer in den vergangenen Jahren über die Heyersumer Saline, die alten Kirchenglocken oder alte Heyersumer Höfe informieren oder Flora und Fauna des heimischen Waldes im Rahmen einer Waldführung kennenlernen können.

Kultur in der Kirche

Mindestens zweimal im Verlauf eines Jahres finden im Rahmen von Kultur in der Kirche Konzerte in Heyersums Kirche statt. Hier ist Musik vom klassischen Konzert über Gospel bis zum Jazz oder Pop alles zu hören.

Informationen und Termine zu den Veranstaltungen sind zu finden auf der Homepage des Kulturvereins.

Spielfreunde Heyersum

Findet statt: Heinz-Fiolka-Halle, Am Schmiedekamp 1

Theater gespielt wird in Heyersum schon seit 1947. Laienschauspieler finden sich aber nicht nur unter den Erwachsenen, auch Kinder und Jugendliche sind auf der Bühne in Heyersum aktiv. Aufgeführt werden Theaterstücke zwei Mal im Jahr an mehreren Terminen sowohl im Mai als auch im Dezember und immer sind sie ein voller Erfolg. Wann in diesem Jahr welches Theaterstück auf der Bühne der Heinz-Fiolka-Halle gezeigt wird, erfährt man auf der Homepage der Spielfreunde.

Ferienpassaktion Spielestadt

Findet statt: AWO Kindergarten, Am Schmiedekamp 1

Jedes Jahr am ersten Freitag in den Sommerferien macht die AWO Spielestadt im Rahmen des Ferienpasses von 15 bis 17 Uhr Station am Kindergarten in Heyersum. Dort wird alles geboten, was Kindern Spaß macht: Ein Luftkissen, eine Rollenrutsche, Ponyreiten und viele Überraschungen warten auf die Teilnehmer. Außerdem wird für Bratwurst, durststillende Getränke und Kaffee und Kuchen für große und kleine Besucher gesorgt. Eine Anmeldung ist über die Telefonnummer des Kindergartens (0 50 69/ 74 44) erforderlich.

Treckertreffen

Findet statt: Scheune und Gelände des ehemaligen Gasthofs Binnewies gegenüber der Kirche bzw. Hofstraße/Gronauer Straße

Wenn es im Oktober auf Heyersums Straßen knallt und knattert, ist die Zeit für begeisterte Anhänger von Trecker-Oldtimern gekommen. Rund um die ehemalige Gaststätte Binnewies findet alle zwei Jahre ein Treckertreffen statt, das jede Menge Zulauf hat und von der Dorfgemeinschaft z.B. durch zahlreiche Kuchenspenden beim Getränkeausschank tatkräftig unterstützt wird.

Weihnachtsscheune

Im Wechsel mit dem Treckertreffen veranstaltet das Dorf in der Binnewies'schen Scheune in der Adventszeit einen Basar, die Weihnachtsscheune, bei dem die Heyersumer geschmackvolles Kunsthandwerk ebenso wie selbstgemachte Marmeladen oder Gebäck anbieten.

Genaue Terminangaben findet man rechtzeitig vorher auf der Homepage der Gemeinde Nordstemmen unter dem Stichwort Veranstaltungen.

Großes Bild anzeigen
Festwiese Heyersum © Verena Bloch
Großes Bild anzeigen
Scheune Binnewies Heyersum © Verena Bloch

Künstler*innen und Ateliers

Gabriele Dieckow

Gabriele Dieckow ist Aquarellkünstlerin und bewohnt in Heyersum ein von ihr und ihrem Mann restauriertes Fachwerkhaus. Das Ehepaar Dieckow ist jedoch nicht nur für ihr schmuckes Häuschen an der Gronauer Straße bekannt, sondern auch für ihren schönen Cottage-Garten, in den sie bereits im Rahmen der Offenen Gartenpforte, einer Veranstaltung des Verein Gartenkultur e.V., eingeladen und ihre Gäste mit Kaffee und Kuchen verwöhnt haben. Auch Gabriele Dieckows Bilder konnte man an diesem Tag kennenlernen. Wer diese Möglichkeit nicht nutzen konnte, kann ihre Werke auch im KOMM Mehrgenerationenhaus in Nordstemmen anschauen. Hier bietet Frau Diekow auch regelmäßig Malkurse an.

Großes Bild anzeigen
Wohnhaus Dieckow Heyersum (1) © Verena Bloch
Großes Bild anzeigen
Wohnhaus Dieckow Heyersum (2) © Verena Bloch

Vereine, Gruppen und Initiativen

weiterlesen
Telefon: 0 50 69/ 38 33
E-Mail schreiben
Webseite
Detailansicht der Adresse anzeigen
Europa das bist du!
weiterlesen

Impressum

Raum B 100
Bischof-Janssen-Str. 31
31134 Hildesheim
Telefon: 0 51 21/ 309 6010
E-Mail schreiben

Träger

Landkreis Hildesheim
LKHI LOGO_2019
Netzwerk Kultur & Heimat
Logo Netzwerk Kultur & Heimat Hildesheimer Land