Inhalt

Domchor sucht Sängerinnen und Sänger

Probenphase für Mozarts Krönungsmesse und das Oratorium „Lux in tenebris“ startet im August

Nach der Sommerpause startet der Domchor in eine neue Probenphase, in der zwei besondere Werke ganz unterschiedlicher Epochen erarbeitet werden. Für die „Krönungsmesse“ von Wolfgang Amadeus Mozart und das Oratorium "Lux in tenebris" von Helge Burggrabe sucht der Domchor Interessierte mit musikalischen Vorkenntnissen zur Mitwirkung. Probenstart ist am 8. August.

Die „Krönungsmesse“ (Missa C-Dur KV 317) soll in der feierlichen Bischofsmesse am ersten Weihnachtstag, 25. Dezember 2024, im Hildesheimer Dom erklingen. Mozart hat sie für 4 Solosingstimmen, gemischten Chor und farbig besetztes Orchester (Streicher, Oboen, Hörner, Trompeten, Pauke, Basso continuo) geschrieben und im März 1779 fertiggestellt. Der damals 23-jährige hat das Werk vermutlich für die Messfeier am Ostersonntag desselben Jahres im Salzburger Dom geschrieben. Unmittelbar nach Mozarts Tod wurde die Messe KV 317 zur bevorzugten Komposition für Gottesdienste bei Kaiser- und Königskrönungen sowie bei Dankgottesdiensten.

Das Oratorium „LUX IN TENEBRIS“, welches die Stufen von Entfremdung zu Hass bis hin zu kriegerischen Auseinandersetzungen erlebbar macht, wurde von Helge Burggrabe für das 1.200-jährige Jubiläum des Bistums Hildesheim im Jahr 2015 komponiert. Es entwickelt mit Kernaussagen des Neuen Testaments die Vision eines anderen Miteinanders. Die Wiederaufnahme dieser Komposition steht im Zusammenhang mit den aktuellen kriegerischen Auseinandersetzungen in vielen Bereichen unserer Erde. Die Aufführungen erfolgen um den Tag der Zerstörung Hildesheims im 2. Weltkrieg, der sich am 22. März 2025 zum 80. Mal jährt. Gemeinsam mit der Kantorei St. Michael, der erweiterten Mädchenkantorei des Domes, dem Kammerchor und der Schola Gregoriana der Hildesheimer Dommusik, mit vier Vokalsolisten, Instrumentalisten und der Film- und Bühnenschauspielerin Julia Jentsch wird das Werk im Beisein des Komponisten am 21., 22. und 23. März 2025 aufgeführt.

Sängerinnen und Sänger, die die nötigen musikalischen Vorkenntnisse mitbringen und im Idealfall im Alter zwischen 20 und 70 Jahren sind, können sich dafür bis zum 15. Juli im Büro der Dommusik unter Telefon 05121 307-354 oder per E-Mail dommusik@bistum-hildesheim.de melden.

↓ Alle Infos auch hier im Flyer ↓