Hilfsnavigation
Kultur in der Region Hildesheim

Allgemeine Informationen

Der Kriegerverein und jetzige Kyffhäuserbund wurde 1786 gegründet. 1896 wurde das heute noch bestehende Denkmal bei Sangerhausen eingeweiht.

Der Verein wurde gegründet für die Fürsorge der Witwen und Waisen der gefallenen Kameraden.

In Ahrbergen fanden sich am 1.7.1891 in der damaligen Gaststätte Gieseke Veteranen der letzten Kriege zusammen und gründeten die jetzige Kyffhäuser-Kameradschaft Ahrbergen. Ihre Satzung wurde am 29.8.1891 vom Hildesheimer Landrat Hesse bestätigt. Im gleichen Jahr wurde auch eine Vereinsfahne beschafft.

1943 erfolgte die Auflösung sämtlicher Vereinigungen durch einen Erlass der NS-Reichsregierung. Die Wiederbegründung des Kyffhäuserbundes erfolgte im Jahre 1952. Auch in Ahrbergen wurde der ehemalige Krieger-Verein unter der Bezeichnung Kyffhäuser-Kameradschaft wieder ins Leben gerufen.

Der Luftgewehr-Schießsport wurde im Saal der Gaststätte Giesen durchgeführt. Eine Jugend- und Damen-Abteilung wurde in den Jahren 1970 - 1980 gegründet. Im Februar 1979 übernahm der jetzige Vorsitzende Karl-Heinz Bischoff-Tschirner den Vorsitz von W. Jödcke.

Nach Schließen des Saales bei Giesecke bekam der Verein von der Gemeinde Giesen dafür Kellerräume im Schulgebäude. Durch Verbessern und neue Angebote stieg die Mitgliederzahl zeitweilig über 100 an. Jährlich wurden Busfahrten unternommen, die auch vor allem bei den jugendlichen Mitgliedern großen Anklang fanden.

Das 90jährige Bestehen wurde 1982 in der Turnhalle gefeiert. Die Festrede hielt der unvergessene stellv. Landrat Heinrich Biermann aus Giesen. Die Kameraden W. Jödicke und Bischoff erhielten für vorbildliches Werken das Kyffhäuser-Verdienstkreuz in Gold.

1990 kam die Kündigung der Räumlichkeiten im Schulkeller für Ende des Jahres wegen Eigenbedarf. Danach folgten Gespräche über die Planung zur Errichtung eines eigenen Schießstandes und die Bewilligung von Baukosten. Dank der Gemeinde Giesen, dem Landkreis, dem Sportbund u.a. folgte im Sommer der Baubeginn im Bereich Sportzentrum Ahrbergen. Am 25.4.1992 konnte ein moderner LG-Schießstand mit 5 Bahnen, Aufenthaltsraum und Abstellfläche eingeweiht werden.

Das 100jährige Bestehen des Vereins wurde im September 1991 mit der Weihe einer neuen Vereinsfahne festlich gefeiert. 1997 wurde der Vorsitzende mit der höchsten Auszeichnung des Kyffhäuser-Bundes, dem Verdienstkreuz am Schwarz-Weißen Band, in Hannover ausgezeichnet.

Die Schützen und vor allem die Jugend erreichte all die Jahre beim Kreis-, Landes- und Bundesschießen gute Plätze in ihrer Klasse.

Im November 2013 bekam der Vorsitzende unter anderem für seine Tätigkeit bei der Kyffhäuser-Kameradschaft im Haus der Region Hannover das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgehändigt.

Impressum

Raum B 100
Bischof-Janssen-Str. 31
31134 Hildesheim
Telefon: 0 51 21/ 309 6010
E-Mail schreiben

Träger

Landkreis Hildesheim
LKHI LOGO_2019
Netzwerk Kultur & Heimat
Logo Netzwerk Kultur & Heimat Hildesheimer Land